Chor hat gute Zukunftsperspektive

Post 35 of 90
Gesangverein „Sängerlust“ 1904

Der 64 Mitglieder (davon 42 aktive Sänger) zählende Gesangverein „Sängerlust“ 1904 durchläuft derzeit eine bemerkenswerte positive Mitgliederentwicklung. Insgesamt 58 Einsätze wurden absolviert. Chorleiter Friedrich Meyer gab einen positiven Bericht über die Leistungsstärke seiner Sänger. Der Vorstandschaft um Vorsitzenden Olaf Zeidler wurde im Amt bestätigt.

Die überaus gut besuchte Jahreshauptversammlung wurde von Vorsitzender Olaf Zeidler in Anwesenheit von Pfarrer Matthias Ahnert und Bürgermeister Günther Babel eröffnet. Entgegen der Überalterung und den dadurch entstehenden Problemen bei vielen Chören, hat der Obermögersheimer Chor in den letzten Jahren viele junge Sänger für das Singen im Gesangverein „Sängerlust“ gewinnen können. „Schnuppersingen“ bei verschiedenen Anlässen wie Kirchweihsingen oder eigens abgehaltene Sängerfrühschoppen seien bei der Jugend gut angekommen. Dass der Gemeinschaftssinn und die Moral im Chor stimmen, verdeutlichte die Anwesenheit von 34 aktiven Sängern.

So war es auch erfreulich, dass sich die gesamte Führungsmannschaft um Vorsitzenden Olaf Zeidler wieder zur Wahl stellte und in der von Bürgermeister Günther Babel geleiteten Neuwahl ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt wurde.
Der von Schriftführer Gerhard Wagner vorgetragene Protokolleintrag der Vorjahresversammlung und die Führung der Vereinskasse durch Michael Bach gaben keinerlei Anlass zu Kritik, so dass auf Antrag von Kassenprüfer Wolfgang Biermeyer Entlastung erteilt wurde.
Auf die Vielzahl von Aktivitäten blickte Olaf Zeidler in seinem Jahresrückblick zurück. So wurden in 27 Übungsabenden und einer ganztägigen Sängerschulung im Gemeindehaus unter der bewährten musikalischen Leitung von Friedrich Meyer neue Lieder einstudiert, aber auch bekanntes Liedgut aufgefrischt und vertieft. Bei örtlichen Veranstaltungen umrahmte der Chor mit Liedbeiträgen die Bibelstunde, den Gottesdienst am Himmelfahrtstag, den Festzeltgottesdienst bei der Feuerwehrolympiade und die erste „Koderweihnacht“ am Dorfplatz. Nach dem Himmelfahrts-Gottesdienst fand zudem eine gut besuchte Grenzwanderung statt. Eine Selbstverständlichkeit für die Chormitglieder ist die Teilnahme und Ausgestaltung der Gedenkfeier am Volkstrauertag. Stattliche 30 Sänger nahmen am Jubiläumssingen in Gerolfingen teil.
Ein würdiger Rahmen um Ehrenvorstand Friedrich Kapp und stellvertretenden Chorleiter Hermann Gebert für 60 Jahre aktives Singen zu ehren, war das gut besuchte „Konzert mit Freunden“ in der St.- Annakirche. Während an runden Geburtstagen, Hochzeitsjubiläen und der Hochzeit eines Sängerkameraden Freude bereitet wurde, spendete der Chor bei vier Beerdigungen mit Liedbeiträgen Trost.
Sowohl für den musikalischen Part als auch für die Beteiligung in den Singstunden war der Chorleiterbericht von Friedrich Meyer positiv. Mit Dankesworten hob er die gute Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft, seinem Vertreter Hermann Gebert und Pfarrer Matthias Ahnert hervor. Vorsitzender Zeidler informierte über bereits feststehende Termine für das laufende Jahr. Dabei hob er das vom 16.bis 18.Mai geplante gemeinsame Jubiläumsfest des Gesangvereins „Sängerlust“ (110 Jahre) und des Posaunenchors (60 Jahre) hervor. Sowohl Bürgermeister Günther Babel als auch Pfarrer Matthias Ahnert lobten das vielseitige Engagement des Chors für die dörflichen beziehungsweise kirchlichen Anlässe.

This article was written by Hermann Walther

Menu