Das Dorf

Obermögersheim – Ein kleines Dorf in Mittelfranken

Obermögersheim – das ehemalige Freidorf – wurde erstmals 802 urkundlich erwähnt. Seit 1972 ist die Ortschaft in Wassertrüdingen eingemeindet und die Bürger durch Stadtratsmitglieder aus Obermögersheim und den Ortssprecher vertreten.

In einer flachwelligen bis hügeligen Landschaft, zwischen dem Hahnenkamm und dem „Neuen Fränkischen Seenland“, liegt Obermögersheim in einer breiten Mulde (454 m über d. Meeresspiegel), die im Süden begrenzt wird vom Wachtler (591 m) und im Norden vom Rastberg (535 m). Obermögersheim besitzt zwei Kirchen (St. Martin und St. Anna), drei Wirtschaften und ein reges Vereinsleben.

„Ein Dorf – viel Action und immer was zu feiern! Die Heimat der ca. 550 Einwohner bietet sowohl für Groß als auch für Klein viele Highlights, die das Leben hier so besonders machen.“

 

Während des Jahres besteht so für die ca. 550 Einwohner und deren Gäste oft die Gelegenheit, sich bei den verschiedensten Veranstaltungen in gemütlicher Runde zu treffen. Jedes Jahr findet beispielsweise das Dorffest statt, das von den Ortsvereinen abwechselnd organisiert wird. Die Vorstellungen der Theatergruppe im Frühjahr sowie im Sommer – als Open-Air-Aufführung – erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Bekannt über die Landesgrenzen hinaus wurde Obermögersheim zudem durch die Braumeisterin „Brui Mina“, Wilhelmina Bickel.

 

Sonstige Informationen
Anmeldung Redakteure
Kurzinformationen
  • Gemeinde (seit 1972): Wassertrüdingen
  • Landkreis: Ansbach
  • Postleitzahl: 91717
  • Telefon-Vorwahl: 09836/...
  • Einwohner: 536 (2010)
  • Höhenlage: 456-479 m.ü.NN
So finden Sie uns…

Click to open a larger map

© 2013 - www.obermoegersheim.de
Willkommen in Obermögersheim
Eingebettet in eine hügelige Landschaft mit Blick auf den Heiligen Berg der Franken ist dieses schöne Dorf seit 1972 in die Stadt Wassertrüdingen eingemeindet und bildet hier seit einigen Jahren auch die größte Gemeinde mit über 500 Einwohnern.
Willkommen in Obermögersheim
Eingebettet in eine hügelige Landschaft mit Blick auf den Heiligen Berg der Franken ist dieses schöne Dorf seit 1972 in die Stadt Wassertrüdingen eingemeindet und bildet hier seit einigen Jahren auch die größte Gemeinde mit über 500 Einwohnern.
Menu