Ein Pfarrer zum Anfassen – Matthias Ahnert feierte sein 25-jähriges Ordinationsjubiläum

Post 42 of 90
Jubiläum Ahnert

Sowohl die Obermögersheim als auch die Altentrüdingen evangelische Kirchengemeinde feierte mit einem Festgottesdienst das 25-jährige Ordinationsjubiläum ihres gemeinsamen Pfarrers Matthias Ahnert. In der Laudatio von Gerhard Wagner wurde deutlich, dass die beiden Kirchengemeinden ihren Pfarrer Ahnert noch viele Jahre haben möchten.

Begrüßt wurden die Gottesdienstbesucher in der Obermögerheimer Sankt Annakirche mit dem vom Posaunenchor (Leitung Petra Zeidler) gespielten Adventslied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“. Wie schon in seinem Beitrag im aktuell erschienen „Gemeindebrief“ der Kirchengemeinde Altentrüdingen/Obermögersheim ging Dekan Hermann Rummel in seiner Festpredigt auf die „Ordination – Die Berufung in das Amt des Pfarrers“ ein. So wurde auch Pfarrer Matthias Ahnert am 2. Advent, den 4. Dezember 1988 durch Kreisdekan OKR Johannes Meister in der Stadtkirche Sankt Andreas in Selb zum geistlichen Amt berufen, gesegnet und gesandt.

„Pfarrer Ahnert“, sagt der Dekan, „ist ein Pfarrer zum Anfassen, fleißig, voller Energie und Schaffenskraft – und das alles im Dienste Gottes.“ Ahnert sei nahe bei den Menschen, was seine Besuche bei Gemeindegliedern und die Anwesenheit an vielen Versammlungen und Treffen von Vereinen und Institutionen verdeutliche so der Dekan weiter über seinen Amtskollegen der im Dekanatsbezirk viele zusätzliche Aufgaben wahrnimmt und der Vertreter des Dekans ist.

Gerhard Wagner, Vertrauensmann des Obermögersheimer Kirchenvorstandes, stellte zu Beginn seiner Laudatio fest, dass eine Feier zum 25jährigen Ordinationsjubiläum in der hiesigen Kirchengemeinde erstmalig sei. Über elf Jahre sei Pfarrer Ahnert für die Pfarrei Obermögersheim/Altentrüdingen voller Engagement und Menschlichkeit tätig. „Seine vielen Leistungen aufzuzählen würde nach Abschied klingen“. Genau dies sei aber nicht der Fall, „denn wir wollen unseren Pfarrer Ahnert noch lange in unseren beiden Kirchengemeinden haben.“ Als Dankeschön überreichte der Vertrauensmann einen Gutschein für ein Wochenende in Wien, das Pfarrer Ahnert mit seiner Ehefrau Susanne zum Genießen und Erholen nutzen sollen.

Neben dem Posaunenchor wurde der Festgottesdienst vom Gesangverein „Sängerlust“ (Leitung Friedrich Meyer), dem Kirchenchor „Orgelpfeifen“ (Leitung Hans-Jürgen Waidler) , dem Pfarrer Ahnert als aktiver Sänger angehört, und Jürgen Lechner aus Wachstein an der Orgel musikalisch gestaltet.

Im Rahmen des Festgottesdienstes mit Dekan Hermann Rummel in Altentrüdingen, der vom Posaunenchor (Leitung Julia Heumann) musikalisch gestaltet wurde, dankte Vertrauensmann Philipp Gutmann Pfarrer Ahnert für die harmonische und menschliche Zusammenarbeit und überreichte ein Präsent namens der Kirchengemeinde.

 

This article was written by Hermann Walther

Menu