Adventskonzert Gnotzheim

Post 13 of 90
Adventskonzert Gnotzheim

Exzellent vorbereitetes Konzert – Die Besucher in der Gnotzheimer St.-Michaels-Kirche waren begeistert

Die Ökumenische Bläsergruppe Gnotzheim (ÖBG) lud nun zum mittlerweile schon vierten Adventskonzert in die St.-Michaels-Kirche in Gnotzheim ein und konnte dabei den Obermögersheimer Chor „Die Orgel-pfeifen“ als Gäste begrüßen. Beide Ensembles ergänzten sich beeindruckend und stimmten die begeisterten Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Die Bläsergruppe eröffnete den kurzweiligen Abend mit dem Lied „Wir sagen euch an, den lieben Advent…“, welches in der Pfarrkirche klangvoll daher kam.
ÖBG-Chorleiter und Dirigent Steffen Müller begrüßte anschließend die Besucher und freute sich über ein vollbesetztes Gotteshaus. Er begrüßte auch den „Gast-Chor“ aus Obermögersheim und bedankte sich für deren spontane Zusage und Unterstützung. Normalerweise veranstaltet die ÖBG dieses Konzert gemeinsam mit dem Gnotzheimer Chor „Vocalis“, was aber auf Grund einer kurz andauernden Zwangspause des Chores aktuell nicht möglich war. „Die Orgelpfeifen“ sind, laut ihrem Chorleiter Hans-Jürgen Waidler, gerne eingesprungen und freuten sich, dass sie das Abendprogramm mitgestalten durften. Der an diesem Abend 38-köpfige Chor zelebrierte nicht nur kirchliches Liedgut wie z.B. „Hosianna“, „Ich bin bei dir“ oder „Freuet euch allezeit“, sondern bot auch mit „neuzeitlichen und moderneren“ Liedern wie z. B. “Rudolph, the rednosed reindeer“ oder der „Weihnachtsbäckerei“ eine stimmliche Meisterleistung. Der engagierte „Orgelpfeifen“-Chorleiter und Dirigent Hans-Jürgen Waidler hatte seine Sänger und Sängerinnen exzellent auf dieses Konzert vorbereitet.
Konzert Gnotzheim 2014Die 27 Musiker(-innen) der ökumenischen Bläsergruppe – unter ihnen waren 5 „Nachwuchsbläser“, die erst seit zwei Jahren an den Blechinstrumenten geschult werden – präsentierten eine bunte Mischung von ruhigen, besinnlichen, aber auch flotten und fetzigen Bläserarrangements, wie z. B. „Niemals war die Nacht so klar“,
„What child is this“ bis zu „Little drummer boy“ oder „Go, tell it to the mountain“.
ÖBG-Bläserin Susanna Milena Stephan erfreute die Besucher mit einer besinnlichen und tiefgründigen Weihnachtsgeschichte. Bei einem Auszug aus Georg Friedrich Händels „Tochter Zion“ ergänzten sich beide Chöre sehr harmonisch, was die begeisterten Zuhörer mit lang anhaltendem Applaus honorierten. Nach mehreren Zugaben bedankte sich ÖBG-Obmann Christian Kritsch bei allen Akteuren des Abends und natürlich besonders bei den beiden Chorleitern Hans-Jürgen Waidler und Steffen Müller, bei denen er augenzwinkernd bemerkte, dass „sie es als Chorleiter nicht immer leicht hätten“ und überreichte beiden ein kleines Präsent. Bevor er alle Anwesenden bat bei dem gemeinsamen Abschlusslied „Macht hoch die Tür“ kräftig mit zu singen, wies er nochmals auf die „Spendenaktion“ – es wurde kein Eintritt verlangt – hin, bei der man den Verein „Kinderschicksale Mittelfranken e. V.“ unterstützen wolle.

Thomas Pawlicki

This article was written by Orgelpfeifen

Menu