Hallentunier – TSV Weidenbach als Überraschungssieger

Post 72 of 90
SVO Hallentunier Wassertrüdingen

Der TSV Weidenbach hat das Hallenfußball-Mitternachtsturnier des SV Obermögersheim im Neunmeterschießen gegen den VfL Ehingen gewonnen. Rund 500 Zuschauer sahen in der Wassertrüdinger Hesselberghalle 32 faire Begegnungen und 118 Tore. Erfolgreichster Torschütze war Tobias Zinke vom Turniersieger TSV Weidenbach mit neun Toren. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Manuel Bauer vom Überraschungsfinalisten VfL Ehingen gewählt. Bester Turnierspieler war Simon Mittermeier vom wohl spielstärksten Team SV Arberg, der in der Gruppe A seiner Favoritenrolle gerecht wurde und alle drei Spiele gewann. Als Gruppenzweiter zog der FC Geilsheim ins Viertelfinale ein.

In der Gruppe B setzte sich der TSV Weidenbach und der FC Gunzenhausen, die sich im Vorrundenspiel 1:1 trennten, unangefochten für das Viertelfinale durch. Die dominierende Mannschaft in der Gruppe C war der Vorjahressieger SC Aufkirchen der bei seinen drei Siegen keinen Treffer zuließ und in der Vorrunde mit 13 Toren die meisten Treffer erzielte. Der A-Klassist SV Unterwurmbach konnte sich dank des besseren Torverhältnisses gegen die Kreisligamannschaft des TSV Pfofeld für die weitere Turnierteilnahme durchsetzen. Mit jeweils sieben Punkten erreichten in der Gruppe D der SV Cronheim und der VfL Ehingen die nächste Runde. Die A-Klassenmannschaft aus Ehingen sorgte im letzten Vorrundenspiel mit einem 1:0 Sieg gegen den Kreisligatabellenführer TSV Wassertrüdingen für eine Überraschung.

Im ersten Viertelfinalspiel setze sich der SV Arberg gegen den FC Gunzenhausen unangefochten mit 3:0 durch und der TSV Weidenbach gewann gegen den FC Geilsheim mit 2:1 Toren. Doch überraschend war das Ausscheiden des Vorjahressieger und Bezirksligisten SC Aufkirchen, der gegen den VfL Ehingen mit 1:2 verlor. Im Nachbarschaftstreffen setze sich der SV Cronheim gegen den SV Unterwurmbach deutlich mit 3:0 durch. Auch im ersten Halbfinalspiel wuchs die Mannschaft vom VfL Ehingen über sich hinaus und gewann gegen den zwei Klasse höher spielenden SV Arberg mit 3:1. Der TSV Weidenbach erreichte mit einem klaren 3:0 Sieg gegen den SV Cronheim das Finale.

Im „kleinen Finale“ gewann der SV Arberg verdient mit 2:0 Sieg gegen den SV Cronheim. Auch im Endspiel um Mitternacht war die Überraschungsmannschaft aus Ehingen noch hellwach und trotzte dem eine Klasse höher spielenden TSV Weidenbach in der regulären Spielzeit ein 1:1 ab. In einem spannenden Neunmeterschießen setze sich der TSV Weidenbach letztendlich mit 6:5 durch und konnte den von der Schreinerei Zinsmeister gespendeten Pokal aus den Händen von 1. Vorsitzenden Werner Wagner und Bürgermeister Günther Babel entgegennehmen.

Die Schiedsrichter Markus Kemether (FC Kalbensteinberg), Ralf Richmann (DJK Herrieden) und Roman Müller (SV Unterwurmbach) waren sichere Leiter der fairen Begegnungen.

Gruppe A
FC Geilsheim – VfB Ostheim 4:2
TSV Unterschwaningen – SV Arberg 1:2
FC Geilsheim – TSV Unterschwaningen 2:1
VfB Ostheim – SV Arberg 1:2
FC Geilsheim – SV Arberg 1:4
VfB Ostheim – TSV Unterschwaningen 1:2
Tabelle:
1. SV Aberg 9 8:3
2. FC Geilsheim 6

7:7

3. TSV Unterschwaningen 3

4:5

4. VfB Ostheim 0

4:8

Gruppe B
TSV Weidenbach – FC Altenmuhr 2:0
FC Gunzenhausen – TSV Röckingen 2:1
TSV Weidenbach – FC Gunzenhausen 1:1
FC Altenmuhr – TSV Röckingen 3:2
TSV Weidenbach – TSV Röckingen 5:1
FC Altenmuhr – FC Gunzenhausen 0:1
Tabelle:
1. TSV Weidenbach 7 8:2
2. FC Gunzenhausen 7

4:2

3. FC Altenmuhr 3

3:5

4. TSV Röckingen 0

4:10

Gruppe C
SV Unterwurmbach – SC Aufkirchen 0:4
SV Obermögersheim – TSV Pfofeld 0:1
SV Unterwurmbach – SV Obermögersheim 5:1
SC Aufkirchen – TSV Pfofeld 3:0
SV Unterwurmbach – TSV Pfofeld 1:1
SC Aufkirchen – SV Obermögersheim 6:0
Tabelle:
1. SC Aufkirchen 9 13:0
2. SV Unterwurmbach 4

6:6

3. TSV Pfofeld 4

2:4

4. SV Obermögersheim 0

1:12

Gruppe D
SV Lellenfeld – VfL Ehingen 0:3
TSV Wassertrüdingen – SV Cronheim 1:2
SV Lellenfeld – TSV Wassertrüdingen 1:4
VfL Ehingen – SV Cronheim 2:2
SV Lellenfeld – SV Cronheim 1:5
VfL Ehingen – TSV Wassertrüdingen 1:0
Tabelle:
1. SV Cronheim 7 9:4
2. VfL Ehingen 7

6:2

3. TSV Wassertrüdingen 3

5:4

4. SV Lellenfeld 0

2:12

Viertelfinale
SV Arberg – FC Gunzenhausen 3:0
TSV Weidenbach FC Geilsheim 2:1
SC Aufkirchen – VfL Ehingen 1:2
SV Cronheim – SV Unterwurmbach 3:0
Halbfinale
SV Arberg – VfL Ehingen 1:3
TSV Weidenbach – SV Cronheim 3:0



Spiel um Platz 3
SV Arberg – SV Cronheim 2:0



Finale
VfL Ehingen – TSV Weidenbach 1:1 (5:6 n. Neunmeterschießen

© Text und Bild – Hermann Walther

This article was written by Admin

Menu