Kindergarten Sommerfest und Richtfest 2011

Post 59 of 90
Kindergarten Sommerfest

Die Kindergartenkinder führten mit ihrem Sommerfestspiel „Ich kenn ein Haus, schaun viele Kinder raus“ zum Richtfest am Neubau der zweigruppigen Kindertagesstätte hin. Spatenstich des auf 815.000 € veranschlagten Objektes war vor drei Monaten.

Nach den Begrüßungs- und Dankesworten von Vorsitzenden des Elternbeirates Tobias Bittig nahm Pfarrer Matthias Ahnert die Gelegenheit war in seinem Grußwort den Kindern und dem Kindergartenteam um Ellen Peters für die Vorbereitungen des Sommerfestes mit anschließendem Richtfest zu danken. Unter den Gästen befanden sich Bürgermeister Günther Babel und einige Stadträte, denen der Ortspfarrer für den zukunftsorientierten Neubau dankte.

Nach dem Begrüßungslied „Ich kenn ein Haus“ zeigten die Kinder in ihrem gekonnt vorgetragenen Spiel den vielen Gästen den Ablauf des Baues von der Kirchenvorstandsitzung bis zum späteren Richtfest. Jonas als Pfarrer sowie Anne und Haiko als Kirchenvorstände waren sich einig, ein neuer Kindergarten soll her – aber: „Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld …?“ wurde mit dem gleichnamigen Lied gefragt. Christian der Bürgermeister meinte skeptisch: „Die Stadt hat auch nur wenig Geld, jeder bei uns die Hand aufhält – doch ein Kindergarten ist sehr wichtig, drum bauen wir ihn, wenn dann gleich richtig. Auch die Arbeit des Architekten, der genau arbeiten muss wurde treffend beschrieben. Mit dem Kinder- lied „Wer will fleißige Handwerker seh´n, dem „Spatentanz“ der Krippenkinder und dem Lied „Bodo mit dem Bagger“ wurden die einzelnen Bauabschnitte treffend vorgetragen. Tobias der kleine Zimmermann beendete das Spiel mit dem Richtspruch „Wir wollen gratulieren, gerichtet ist das Haus, hat Fenster und hat Türen, und sieht gar stattlich aus. Schützt auch das Dach vor Regen, die Mauer vor dem Wind, so ist doch allerwegen an Gott allein gelegen, ob wir geborgen sind“. Reichlicher Beifall war der Lohn für die Kinder, die trotz Gewitterregens ihr Programm unter einem Zelt hervorragend spielten.

Bürgermeister Günther Babel leitete in seinem Grußwort auf das „echte“ Richtfest über. Er dankte den Kindern für die gelungene Darbietung sowie Ellen Peters und ihren Kolleginnen für die Vorbereitung des Sommerfestes mit Richtfest. Der Bürgermeister unterstrich in seinen Worten, dass der Neubau der Kindertagesstätte im Ortsteil Obermögersheim ein Beweis der familienfreundlichen Politik in der Stadt Wassertrüdingen sei. Den Verantwortlichen der am Bau beteiligten Firmen dankte er für die bisherige zügige und unfallfreie Bauausführung. Im Richtspruch dankte ein Mitarbeiter der den Bau ausführenden Zimmerei Danner aus Wassertrüdingen dem Bauherrn, dem Architekten und allen am Bauwerk mitwirkenden für die gute Zusammenarbeit. Der Einrichtung und den künftig aus- und eingehenden Kindern wünschte er Gottes Segen.

© Text und Bild – Hermann Walther

This article was written by Admin

Menu