Die Nikolaus- und Theobaldkirche Altentrüdingen

Zwar handelt es sich bei Altentrüdingen und Obermögersheim um eigenständige Dörfer, Altentrüdingen bildet mit Obermögersheim jedoch seit mehreren Jahrzehnten eine Pfarrei. In jeder Ortschaft werden regelmäßig Gottesdienste gehalten und aus diesem Grund wird im Folgenden auch auf den Obermögersheimer Internetseiten kurz die St. Nikolaus- und Theobaldkirche Altentrüdingen vorgestellt.

Altentrüdingen wurde erstmals 836 n. Chr. urkundlich erwähnt. Mönche sollten Reliquien von Italien zum Kloster Fulda bringen und machten Station in „Truhtmuntinga“ (Altentrüdingen). In einer kleinen Holzkapelle wurden über Nacht die heiligen Gebeine aufbewahrt. Der Eichstätter Bischof Gundekar II. weihte im Zeitraum von 1057 bis 1075 zudem eine Reihe an Kirchen in seinem Bistum, darunter auch in dem heutigen Altentrüdingen.

1371 entschloss sich die Kirchengemeinde, die zu dieser Zeit von Lentersheim betreut wurde, für einen Neubau im Stil der damaligen Zeit. Die Kleinkirche der Hochgotik, die dem Heiligen Theobald geweiht war, bestand etwa 400 Jahre. Im 18. Jahrhundert war die Kirche baufällig geworden und daraufhin erneuert. 1771 konnte der Neubau, für den mehrere unterschiedliche Pläne angefertigt wurden, als Nikolaus- und Theobaldkirche eingeweiht werden.

Die Kirche, die im „Markgrafenstil“ verwirklicht wurde, besteht seitdem bis heute aus einem schlichten, rechteckigen Saal, einem Kanzelaltar und einer umlaufenden Empore, die den gesamten Kirchenraum erschließt. Links neben dem Altar befindet sich eine Stifterfigur mit Inschrift und Wappen des Stifters Franciscus Ainkurn von Wallerstein. Die Orgel, die 1773 neu eingebaut wurde bekam 1904 ein neues Werk mit zwei Manualen und 10 Registern. Sie ist mit frühklassizistischer, vergoldeter Laubwerksschnitzerei verziert.

Sonstige Informationen
Anmeldung Redakteure
Kurzinformationen
  • Gemeinde (seit 1972): Wassertrüdingen
  • Landkreis: Ansbach
  • Postleitzahl: 91717
  • Telefon-Vorwahl: 09836/...
  • Einwohner: 536 (2010)
  • Höhenlage: 456-479 m.ü.NN
So finden Sie uns…

Click to open a larger map

© 2013 - www.obermoegersheim.de
Willkommen in Obermögersheim
Eingebettet in eine hügelige Landschaft mit Blick auf den Heiligen Berg der Franken ist dieses schöne Dorf seit 1972 in die Stadt Wassertrüdingen eingemeindet und bildet hier seit einigen Jahren auch die größte Gemeinde mit über 500 Einwohnern.
Willkommen in Obermögersheim
Eingebettet in eine hügelige Landschaft mit Blick auf den Heiligen Berg der Franken ist dieses schöne Dorf seit 1972 in die Stadt Wassertrüdingen eingemeindet und bildet hier seit einigen Jahren auch die größte Gemeinde mit über 500 Einwohnern.
Menu