Landjugend steht Jubiläum ins Haus

Post 7 of 90
Landjugend steht Jubiläum ins Haus

Zur Generalversammlung der Evangelischen Landjugend Obermögersheim konnte Vorstandsmitglied Sebastian Ahnert neben den zahlreich erschienen Mitgliedern auch seinen Vater Pfarrer Mathias Ahnert begrüßen. Für die in die Jahre gekommene Musikanlage wird eine moderne, leistungsstarke Ersatzanlage beschafft. Im Jahr 2016 steht das 60-jährige Jubiläum an.

Über das abgelaufene Jahr berichteten Janine Kögel und Vicky Brenner. Traditionell fand wieder das „Dotschi“-Sammeln bei den vier Konfirmandinnen im Ort statt, so dass beim anschließenden gemütlichen Beisammensein für die Verköstigung gesorgt war. Am Karsamstag wurde unter dem Thema „Spuren im Sand“ die traditionell von den ELJ-Mitgliedern gestaltete Osternacht abgehalten. Wie es der Brauch ist, wurde „mit viel Schweißaufwand ein stattlicher Maibaum geschmückt und aufgestellt“, war dem Rückblick zu entnehmen. Beim Volksfestumzug in Wassertrüdingen wurden mit einer Fußgruppe „Die gestiefelten Koder“ dargestellt. Die Obermögersheimer nahmen am „Spiel ohne Grenzen“ in Lentersheim teil und erreichten einen guten 6. Platz. Im Hinblick auf das geplante eigene Jubiläumsfest im Jahr 2016 wäre ein erster Platz bei den diesjährigen Spielen in Frankenhofen wünschenswert, denn in diesem Fall fände der Wettbewerb dann im Festjahr in Obermögersheim statt.
Zum Erntedankfest stellten die Landjugendmitglieder vor der St.- Martins-Kirche wieder einen geschmückten Erntepflug auf. Nicht zufrieden waren die ELJler mit der Besucherzahl am Seniorenadvent, der im Gemeindehaus unter dem Motto „Zeit“ gestaltet wurde. Bei einem Grillfest, dem Ausflug ins Palm Beach und dem gemeinsamen Besuch des Wassertrüdinger Adventsdorf wurden die Geselligkeit und der Gemeinschaftssinn gepflegt. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, will die Gruppe in das ehemalige Kindergartengebäude umziehen, so der einstimmig beschlossene Wunsch nach einer Gebäudebegehung.
Über geregelte finanzielle Verhältnisse informierte Melissa Meyer in ihrem letzten Kassenbericht. Die Kassenprüfer Lukas Kleemann und Andreas Schlicker bescheinigten der auf eigenen Wunsch ausscheidenden Kassiererin eine saubere und nachvollziehbare Buch- und Kassenführung.

Pfarrer Matthias Ahnert dankte in seinem Grußwort „für ein engagiertes und tolles Jahr 2015, in dem die Jugendlichen auch die Kirchengemeinde unterstützt hätten“. Mit den Worten der Jahreslosung 2015 „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob“ wünschte Pfarrer Ahnert, dass sich die Landjugendmitglieder gegenseitig akzeptieren und sich mit den oft gegensätzlichen Interessen in der Gruppe einbringen.

In der von Linda Schmitz unter Mithilfe von David Schweigert durchgeführten Neuwahl wurden Julius Lichtenwalter, Vicky Brenner, Janine Kögel und Sebastian Ahnert als Vorstände gewählt. Als Beisitzer fungieren die nächsten zwei Jahre Linda Schmitz, Lukas Kleemann, Jana Biermeyer und Simon Rohrhuber. Für die Kassengeschäfte zeichnet ab sofort Georg Edelmann verantwortlich, dessen Arbeit weiterhin von den Revisoren Andreas Schlicker und Lukas Kleemann unter die Lupe genommen wird.
Bild zeigt das Führungsteam der ELJ Obermögersheim. Stehend von links: Sebastian Ahnert, Lukas Kleemann, Simon Rohrhuber, Julius Lichtenwalter, Georg Edelmann; sitzend: Vicky Brenner, Janine Kögel, Linda Schmitz und Jana Biermeyer

This article was written by Hermann Walther

Menu