Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr (FFW) Obermögersheim

Die freiwillige Feuerwehr Obermögersheim wurde 1880 gegründet. Die damalige Ausrüstung war jedoch eher bescheiden. Es stand lediglich eine – von der Gemeinde erworbene – Druckspritze ohne Saugvorrichtung zur Verfügung, die jährlich am Donnerstag vor der Kirchweih getestet werden musste.

Vor der Gründung der freiwilligen Feuerwehr gab es viele Jahre lang eine Pflichtfeuerwehr (die ca. bis zum Ausbruch des 1. Weltkriegs weiterbestand) und so wußte jeder Bürger bereits genau, welche Aufgaben er bei einem Brand zu erledigen hatte. Neben den “Feuerreitern” bzw. “Feuerläufern”, die im Bedarfsfall Hilfe aus den Nachbarorten holen mussten, gab es unter anderem Personen, die die Sturmglocke zu läuten hatten, die Gräben stauen mussten und die Spritze befüllten. Jeder Hauseigentümer musste zudem eine Gaslaterne bereit halten, um im nächtlichen Brandfall die Gassen beleuchten zu können.

Schritt für Schritt begann der Verein seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts mit Verbesserungen der Ausrüstung und Ausbildung. Bereits zum 25-jährigen Bestehen bestand die FFW aus 77 Mann und zum 50-jährigen Jubiläum 1930 wurden die ersten Ehrenmitglieder ernannt. Nach den Wirren des 2. Weltkriegs begann eine neue Aufbauphase des gesamten Löschwesens und die Motorisierung Anfang der 50er Jahre ermöglichte es, die Einsatzfähigkeit bei Bränden zu verbessern bzw. schneller Hilfe anzufordern. 1960 wurde darüber hinaus das Feuerwehrgerätehaus unmittelbar neben der Annakirche renoviert. 1972 verlor die Gemeinde ihre Selbstständigkeit und die FFW Obermö- gersheim dokumentierte den Wechsel der Zuständigkeit. Durch die neu errichtete Fernwasserversorgung hatte der Ort nun unter normalen Bedingungen ausreichend Löschwasser.

1980 wurde trotz einiger Probleme das 100-jährige Gründungsjubiläum mit Fahnenweihe gefeiert, das zu einem gelungen Fest mit hoher Beteiligung wurde. 7 Jahre später wurde der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses beschlossen, das durch die tatkräftige Mitarbeit der aktiven Mitglieder schnell fertig gestellt wurde und bis heute auch als Ausrichtungsort für verschiedene Feste verwendet wird. Wesentlich verbesserte sich die Ausrüstung anschließend dadurch, dass die Stadt Wassertrüdingen der FFW Obermögersheim ein Löschfahrzeug mit vier Atemschutzgeräten überlassen hat.

Mit dem 125-jährigen Jubiläum konnte man 2005 somit – getreu dem Wahlspruch “Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr” – auf eine lange und bewegte Vereinsgeschichte zurückblicken, die sich durch die über 90 aktiven und 40 passiven Mitglieder bis heute fortsetzt. Dabei steht dem Verein mittlerweile ein Löschgruppen-Fahrzeug mit Atemschutzgeräten und ein Tragkraftspritzenanhänger zur Verfügung.

Sonstige Informationen
Anmeldung Redakteure
Kurzinformationen
  • Gemeinde (seit 1972): Wassertrüdingen
  • Landkreis: Ansbach
  • Postleitzahl: 91717
  • Telefon-Vorwahl: 09836/...
  • Einwohner: 536 (2010)
  • Höhenlage: 456-479 m.ü.NN
So finden Sie uns…

Click to open a larger map

© 2013 - www.obermoegersheim.de
Willkommen in Obermögersheim
Eingebettet in eine hügelige Landschaft mit Blick auf den Heiligen Berg der Franken ist dieses schöne Dorf seit 1972 in die Stadt Wassertrüdingen eingemeindet und bildet hier seit einigen Jahren auch die größte Gemeinde mit über 500 Einwohnern.
Willkommen in Obermögersheim
Eingebettet in eine hügelige Landschaft mit Blick auf den Heiligen Berg der Franken ist dieses schöne Dorf seit 1972 in die Stadt Wassertrüdingen eingemeindet und bildet hier seit einigen Jahren auch die größte Gemeinde mit über 500 Einwohnern.
Menu