Wer gewinnt das Endspiel nach Mitternacht

Post 39 of 90

Bereits zum 11. Mal veranstaltet der SV Obermögersheim ein Mitternachtsturnier in der Wassertrüdinger Hesselberghalle. Zwölf Mannschaften treten am kommenden Samstag, 11.01.2014 ab 16.00 Uhr gegeneinander an. Topfavorit in diesem Jahr ist sicherlich die Mannschaft des Landesligisten Sportfreunde Dinkelsbühl, aber auch die beiden Bezirksligisten SC Aufkirchen (Vorjahressieger) und SV Ornbau sind nicht zu unterschätzen. Zum Rahmenprogramm gehört eine um 21.00 Uhr beginnende Plattenparty.

Mit der Verpflichtung der Sportfreunde Dinkelsbühl, die sich in der laufenden Saison in der Landesliga Südwest etabliert haben, können die SVO-Verantwortlichen neben Vereinen der B-Klasse bis Bezirksliga aus den Fußballkreisen Jura und Nürnberg/Frankenhöhe ein Spitzenteam aus der Hesselbergregion präsentieren. In der Gruppe A ist sicherlich der in der Halle spielstarke Kreisligist TSV Wassertrüdingen Favorit, der sich aber erst im Stadtderby gegen die Kreisklassemannschaft des FC Geilsheim, dem ebenfalls in der Kreisklasse spielenden TSV Unterschwaningen und dem A-Klassisten TSV Heidenheim durchsetzen muss.

Die Mannschaft des gastgebenden SV Obermögersheim (B-Klasse) bekommt es in der Gruppe B mit den zwei Kreisligisten FC Gunzenhausen und TSV Heideck sowie dem FC Markt Berolzheim (A-Klasse) zu tun. Der Obermögersheimer Trainer Jürgen Prüßner trifft in den Gruppenspielen nicht nur auf seine letztjährige Aufsteigermannschaft aus Gunzenhausen sondern auch auf seine beiden Söhne die beim TSV Heideck spielen.

In der Gruppe C treffen mit dem SV Ornbau und dem SC Aufkirchen zwei Mannschaften der Bezirksliga 2 aufeinander, die sicherlich auch am Turnierausgang ein Wörtchen mitreden wollen. Auseinander setzen müssen sie sich dabei in den Gruppenspielen mit den beiden A-Klassemannschaften vom FC Aha und SV Lellenfeld.

Der Topfavorit für den Turniersieg , die Landesligamannschaft der Sportfreunde Dinkelsbühl, hat es in der Gruppe D mit dem VfL Ehingen, TSV Röckingen und SV Unterwurmbach ausschließlich mit Mannschaften aus der A-Klasse zu tun.

Das Turnier beginnt um 16.00 Uhr mit der Begegnung TSV Heidenheim gegen den FC Geilsheim. Gespielt werden pro Partie 13 Minuten. Die Viertelfinalspiele, in welche die Gruppenersten und Gruppenzweiten einziehen, beginnen um 22.00 Uhr. Nach den anschließenden beiden Halbfinalspielen und dem kleinen Finale steigt um 0.15 Uhr das Endspiel um den Turniersieg.

This article was written by Hermann Walther

Menu